Archiv für den Monat: Oktober 2011

Rechtsschutz für Vermieter bei Streit mit Betriebskostenabrechnung der Mietwohnung

Vermieter Rechtsschutz: günstiger Rechtsschutz für Vermieter

Ein Vermieterrechtsschutz erspart Besitzern einer vermieteten Immobilie keinesfalls bloß hohe Rechtsstreitkosten bei Prozessen. Die Vermieter Rechtsschutzversicherung vertritt die Interessen des Vermieters überall dort, wo es unerläßlich ist. So bietet sie etwa einen Schutz vor hohen Kosten auch bei Räumungsklagen.

Immer wieder Streit um die Nebenkosten

Die Betriebskostenabrechnung verursacht häufig Unstimmigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Dass beide Seiten gerade bei den Nebenkosten richtig hinschauen, ist einleuchtend. Letztendlich hat die Betriebskostenabrechnung, auch „zweite Miete“ genannt, einen hohen Anteil an den gesamten Mietkosten.
Tatsache ist, dass jede zweite Nebenkostenabrechnung falsch ist. Oft sind die Informationen für den Mieter undeutlich oder die einzelnen Posten oberflächlich.
Aber nicht immer ist der Mieter im Recht. Doch wie ist man als Vermieter gegen eine mieterfreundliche Rechtsprechung geschützt?

Besitzen sie eine Vermieterrechtsschutzversicherung, haben Sie als Vermieter bei jeglichen Mietstreitigkeiten Anspruch auf Rechtsbeistand.

Die Leistungen in der Rechtsschutz für Vermieter

Leider kommt es immer häufiger vor, dass sich Vermieter mit sogenannten Mietnomaden bzw. mit Mietern, die ihre Miete nicht zahlen, auseinandersetzen müssen. Hier sind dann viele Vermieter ratlos. In vielen Fällen ist das rechtliche Vorgehen schwierig, da es sich um zu kleine Summen handelt.

Eine Kündigung darf der Vermieter den Mietern erst dann aussprechen, wenn sie mit zwei aufeinanderfolgenden Zahlungen im Rückstand sind. In dieser Zeit hat der Vermieter die anfallenden Kosten zu tragen.

In solchen Fällen ist eine Vermieterrechtsschutzversicherung hilfreich. Sie übernimmt jegliche Kosten, auch die einer Räumungsklage. Die Prämien für den Vermieterrechtsschutz machen sich nach kurzer Zeit bezahlt. Schon bei einem kurzfristigen Mietsausfall erzielen viele Immobilien schließlich keinen Gewinn mehr. Wer sich dagegen mit einer Vermieterrechtsschutzversicherung absichert, hat Planungssicherheit bezüglich der Rentabilität seiner Immobilie.
Juristische Streitigkeiten gibt es auch dann, sobald Vermieter wegen Eigenbedarf eine Kündigung aussprechen. Viele Mieter sehen in dieser Kündigung einen Verstoß und klagen daraufhin. In der Regel suchen sie einen Rechtsbeistand auf, der ihre Interessen gegenüber dem Vermieter vertreten soll. Vermieter sollten sich daher unbedingt mit einer Vermieterrechtsschutzversicherung gegen das Kostenrisiko bei Mietsstreitigkeiten absichern.

Vergleichen Sie verschiedene Angebote der Vermieter Rechtsschutzversicherung.

Auf dem Markt gibt es viele Angebote für Vermieterrechtsschutz. Hier ist ein Vergleich lohnenswert.

Tipp: Nutzen Sie die Erfahrung und das Know-how von Experten, um die richtige, für Sie geeignete Rechtsschutz für Vermieter zu finden.

Vergleich bietet hohes Sparpotenzial in der Fahrzeugversicherung

Die Kraftfahrzeug-Haftpflicht-Versicherung ist eine gesetzlich notwendige Pflichtversicherung und für jeden Fahrzeughalter vorgeschrieben. Ohne Kfz-Haftpflicht geht es keinesfalls und stellt eine Verletzung gegen die Versicherungspflicht dar. Kommt es zu einem Unfall beginnt die Analyse der Schuldfrage. Ist der Veranwortliche allein schuldig übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung den Schadenersatz. Trägt sein Unfallwidersacher eine Mitschuld, muss er sich einen entsprechenden Abzug beim Schadenersatz gefallen lassen.

Die Versicherer unterscheiden bei der Kasko-Versicherung zwischen Vollkasko- und Teilkasko-Versicherung.

Die Teilkaskoversicherung ist vor allem für ältere Autos mit geringerem Wiederbeschaffungswert sinnvoll. Sie leistet Wiedergutmachung bei Schäden durch Sturm, Blitzschlag, Explosion, Diebstahl, Kabelbrände, Feuer, Hagel oder Glasbruch. Auch bei Unfällen und Beschädigungen durch Haarwild springt die Teilkasko-Versicherung ein. Aktuelle Kfz Versicherungen bieten dem Kunden eine sogenannte erweiterte Wildschadensklausel. Hier kann der Versicherungsschutz auch bei Unfällen mit Tieren aller Art erweitert werden.

Entsprechend dem Alter und Zustand des Kraftfahrzeugs kann der Versicherungsbonus durch Bestimmung einen passenden Selbstbeteilung je Schadensfall verkleinert werden.

Die Vollkaskoversicherung empfiehlt sich für Neuwagen oder unbenutzte Kraftfahrzeuge. Sie gewährt neben dem Schutz der Teilkasko-Versicherung auch bei selbstverschuldeten Unfallschäden am eigenen PKW und bei Schäden durch höhere Gewalt umfassenden Versicherungsschutz. Die durch Dritte mutwilligen Beschädigungen des PKWs sind auch mit inbegriffen.

Die Brutto-Beitragseinkünfte der Versicherungswirtschaft hat sich seit dem Jahr 2004 innerhalb der Kraftfahrtversicherung stetig vermindert. Erst im Jahre 2010 war abermals eine leichte Steigerung der Prämieneinkünfte um 0,5 % zu vermerken. Gegenüber den Vorjahren trotz gestiegener Beitragseinnahmen betrugen sich auf der Schadensseite höhere Kosten.

Das Beitragaufkommen der Versicherungswirtschaft stieg auf über zwanzig Mrd. EUR und teilte sich wie folgt auf

  • Kraftfahrzeug-Haftpflicht = 12,1 Mrd. €
  • Teilkasko = 1,4 Mrd. €
  • Vollkasko = 6,5 Mrd. €

Steigende Vertragsabschlüsse sind hauptsächlich in der Vollkaskoversicherung zu verbuchen. Grund hierfür sind höher werdende Zulassungszahlen für Neufahrzeuge, vor dem Hintergrund der politisch initiierten Abwrackprämie im Jahre 2010.

In der Geschichte haben sich die Versicherungen durch den Wettbewerb einen harten Preiskrieg geliefert. Vorrausschauend auf das kommende Jahr ist mit einer Preiszunahme der Kraftfahrtversicherung zurechnen.
Vorwiegend betroffen von hohen Preiszunahmen sind die Kunden, welche sich am Anfang ihrer Schadenfreiheitklassen-Entstehung befinden. Hier lohnt ein jährlicher Versicherungsvergleich >>. Oftmals ist es denkbar, bei vergleichbaren Versicherungsschutz, mehrere Hundert Euro einzusparen.

Die Sterbegeld in Bundesrepublik Deutschland

Als im vergangenen Jahr mein Nebenmann aus heiterem Himmel dahingegangen ist, habe selbst ich mich irgendwann näher mit dem Ableben auseinandergesetzt. Dadurch habe ich nicht allein über das Existieren danach sinniert, sondern ich habe mich sogar extra über die Kosten einer Beisetzung aufgeklärt. Jene befinden sich derzeit angrenzend bei 6.000 bis 8.000 Euro. Geld, was ich (bis jetzt) in keinster Weise angespart habe. Sofern ich also plötzlich umkommen würde, sollten meine zwei Töchter diese Menge aufbringen, um für mich eine geschätzte Bestattung zu arrangieren, da das bis 2004 von den gesetzlichen Krankenkassen übernommene Sterbegeld, wurde ersatzlos abgeschafft.

Ich habe mich an meinen Verischerungsagent gewandt, um meine Töchter auf keinen Fall zu belasten.. Dieser hat mich demzufolge über die Wege der Todesfall-Versicherungen wissend gemacht. Diese Todesfallversicherungen würden bei meinem Ableben den vertragliche vereinbarten Betrag auszahlen, mit der dann meine Bestattung finanziert werden kann. Anhand diesen Bestattungsversicherungen kann ich dadurch schon jetzt für mein Begräbnis versichern, auch wenn ich verständlicherweise noch zahlreiche Jahre existieren möchte.

Auch Sie sollten sich am besten noch heute über die Todesfall-Versicherung aufklären, denn mittels diesen Todesfallversicherungen ist die Begräbnisvorsorge mittels winzigen mtl. Beiträgen denkbar. Wie ich gehört habe, können Sie die Todesfall-Versicherungen selbst noch im hohen Alter mit 70 bis 75 Jahren abschließen. Ich habe eine Sterbegeld-Versicherung mit einer Summe von 10 Tausend EUR festgelegt. Dieses Geld wird bei meinem Lebensende anschließend an meine älteste Tochter vergütet, die ich hierüber verständlicherweise kundig gemacht habe.

Wie mir mein Versicherungsmakler erklärt hat ist es trotzdem wichtig, die Verträge für die Todesfallversicherungen vor einem Abschluss zu vergleichen. Mein Vermittler ist eigenverantwortlich und kann so unterschiedliche Versicherungsgesellschaften in seinen Vergleich einbeziehen. Auf diese Weise gibt es wohl Vereinbarungen, die eine Wartezeit von bis zu 3 Jahren aufzählen und innerhalb dieser Spanne in keinster Weise leisten. Ich habe mich für einen Vertrag mit einer Wartezeit von nur einem Jahr entschlossen, der somit schon in einem kurzen Zeitraum die versprochene Summe auszahlt. Ansonsten können Sterbegeld-Versicherungen mit oder ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Eine Versicherung ohne Gesundheitsfragen war für mich die bessere Entscheidung, da ich in meinen Lebensalter (50 Jahre) bereits diverse Vorerkrankungen habe. Genauso Sie sollten sich für eine Bestattungsvorsorgen ohne Gesundheitsprüfung entscheiden, denn diese wird von den Versicherungen im Prinzip immer angenommen.

Komfortabele Hundeversicherung für ihren Vierbeiner

Der Deutschen Bester Freund ist der Vierbeiner – aus gutem Grund! Spielfreund für Kinder, zuverlässige Begleitung für Jung und Alt, Aufpasser für Behausung und Hof, das beste Mittel für Kranke Personen – Hunde sind unterschiedlich einsetzbar und gelegentlich sogar einfach der Retter in der Notlage.

Doch nicht immer sind sich Vierbeiner und Person gut gesonnen, und prompt kann es zu Ärger kommen. Ein Spaziergänger geht am Tor vorbei und erschreckt sich vor dem kläffenden Hund, beim Spaziergang springt ein Hund einen Fußgänger oder Fahrradfahrer an, er fällt hin und verletzt sich, ein Hund löst sich von der Schnur los und beschädigt ein Auto. . .

So gut die treuen Hunde auch sind, so unterschiedlich sind die Möglichkeiten, dass ein Vierbeiner einer anderen Person aus Versehen eine Schädigung zufügt. Dem Halter des Hundes entsteht daraus eine Verantwortlichkeit, er haftet für die Schädigung, den sein Vierbeiner einen anderen Menschen zufügt. Ein Sachschaden kann sich somit noch in einem übersichtlichen Rahmen halten, ein Personenschaden hingegen mag teuer werden und den Hundehalter geldlich vor jede Menge Umstände stellen. An diesem Punkt schützt eine – für ausgewählte Hunderassen auch gesetzlich vorsgeschriebenen – Hunde-Haftpflicht-Versicherung und Eigentümer vor den weit reichenden Anforderungen des Geschädigten.

Das Angebot für eine Haftpflicht-Versicherung Hund ist momentan recht voluminös. Viele Versicherungen, die im Bereich der Sachversicherungen mithilfe einer Privaten Haftpflicht vertreten sind, runden ihre Spanne anhand eine Hunde-Haftpflicht-Versicherung noch ab. Deshalb wird auch die Leistungsvielfalt der Tarife immer besser und darauf aufbauend der Versicherungsschutz, der stets sonstige Leistungen einschließt. Eine Versicherung Hund kann sogar online abgeschlossen werden. Mehrere Vergleichsrechner stellten auch einen Vergleich für die Hundeeigentümer Haftpflicht zur Verfügung. Mit geringen Eingaben erhält man einen Versicherungsvergleich für eine Hunde-Versicherung, aus dem man die preisgünstigsten Gesellschaften mit ihren tariflichen Leistungen auf einen Blick ablesen kann.

Unkompliziert, komfortabel und ohne viel Mühe – so schließt man jetzt eine Hunde-Haftpflicht jetzt ab!

Gebäude Versicherung – die Lage ist ernst

Alle hauseigentümer sollten eine Wohngebäudeversicherung besitzen. Mit dieser sind Schäden durch Leitungswasser, Feuer oder hagel aber auch durch Sturmschäden abgesichert. Und da durch den Klimawandel die Sturmschäden immer häufiger zunehmen, ist eine solche Versicherung auf jeden Fall lohnenswert.

Steigender Schadentrend

Allerdings beklagen die Versicherungen seit einiger Zeit Verluste in der Rubrik Gebäudeversicherung. So wird für Schadenaufwendungen und weitere Kosten im Schnitt mehr Geld ausgegeben als auf der anderen Seite Beitragseinnahmen stehen. Für die Risikoträger der Wohngebäudeversicherung ist das auf Dauer gesehen unrentalbel.

Die steigende Anzahl der Schäden entsteht durch Leitungswasser. Die häufige Verwendung von wasserführenden Installationen, die Verwendung neuartiger Materialien und Rohrverbindungstechniken aber auch die erhöhte Störanfälligkeit des alten Versicherungsbestandes führten zu Schadensteigerungen.
Ungünstig kam dazu dass von 1996 bis 2007 eher keine indexbedingten Beitragserhöhungen bestandswirksam wurden, jedoch die Preise für Wartungsarbeiten der „Gas-, Wasser- und Abwasseranlagen im Wohngebäude“ um 35 % gestiegen sind.

Versicherungen ergreifen Maßnahmen

Viele Versicherungen haben das erkannt und schon jetzt unbedingt notwendige Maßnahmen getroffen, um dem Minusgeschäft entgegenzuwirken. Das gilt vor allem für die Tarif- und Annahmepolitik. So ist beim Neugeschäft ein ausreichendes Beitragsniveau nötig, Vertragsabschlüsse unterhalb des Tarifes sind nicht möglich. Darüber hinaus sind exakte Angaben zum versicherten Wohngebäude erforderlich.

Viele Anbieter von Versicherungen nehmen neue Kunden in diesem Zusammenhang einzig zum Tarifbeitrag an. hinsichtlich der vorgenannten Entwicklung sind Preisnachlässe fast nicht mehr möglich.

Um die Kostensituation auf der Kostenseite zu verbessern, werden seitens der Gesellschaften Sofortmaßnahmen ergriffen. Durch Nutzung der modernen Kommunikationsmedien (Telefon, E-Mail usw.) sollen beispielsweise Pauschalentschädigungen erzielt und auch Nachverhandlungen zu Kostenvoranschlägen mit dem Versicherungsnehmer direkt geführt werden.

Folglich ist auch in den nächsten Jahren mit einer drastischen Prämiensteigerung in der Wohngebäudeversicherung zu rechnen. Vor diesem hintergrund ist eine regelmäßige Analyse des bestehenden Versicherungsumfanges angeraten.
Unabhängige Onlinevergleiche zur Wohngebäude Versicherung bieten hierzu beste Möglichkeiten, schnell und unproblematisch einen persönlichen Policencheck durchzuführen. Die Experten helfen gern bei der Antragsstellung des gewünschten und notwendigen Gebäudeschutzes.

Die richtige Absicherung für’s Auto

Regelmäßig sollte jeder Besitzer eines Autos prüfen, ob er sein Auto bestmöglich versichert hat. Im Vordergrund steht dabei für viele Versicherte die höhe des Versicherungsbeitrages.

In der Autoversicherung muss man entweder nur die haftpflichtversicherung abschließen, oder man kann auch sein Auto zusätzlich mit einer Teilkasko oder Vollkaskoversicherung absichern. Jeder Autobesitzer sollte wenigstens verstehen, welchen Unterschied es zwischen der Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung gibt und was passieren kann, wenn man sein Auto nur mit einer haftpflicht ohne Teilkasko versichert.

In der Kaskoversicherung ist in der Regel festgelegt, dass bei einem Schaden nur der derzeitige Wert des Autos ersetzt wird. Die Vollkasko ist somit bei alten Autos nicht zu empfehlen, denn je älter ein Fahrzeug, desto niedriger der Zeitwert, somit auch die Leistung des Versicherers.

Die Kfz-Teilkaskoversicherung ersetzt wiederum nur gewisse Schäden am privaten Fahrzeug. Diese wird zum Beispiel für Fahrzeuge abgeschlossen, bei denen sich eine Vollkaskoversicherung nicht mehr lohnt oder zu teuer ist.

In der Teilkasko werden folgende Schäden übernommen: Brand, Explosion oder Diebstahl, Sturm, hagel, Blitzschlag, Überschwemmung aber auch Zusammenstöße mit haarwild, Glasbruch und Kabelschäden durch Kurzschluss. Bei der Teilkaskoversicherung sollte geprüft werden, in welchem Umfang auch Marderbisse versichert sind. So werden einige Schäden an Schläuchen, Bremsleitungen und der Verkabelung übernommen.
Die Vollkaskoversicherung dagegen deckt alle Schäden am Fahrzeug ab. hier sind alle Leistungen der Teilkasko enthalten und sie übernimmt darüber hinaus selbst verschuldete Unfallschäden am eigenen Fahrzeug sowie Schäden durch Vandalismus.

Wahl zwischen Voll- und Teilkasko

Ja, denn einen Schadenfreiheitsrabatt gibt es nur in der Vollkaskoversicherung und nicht bei der Teilkasko. In nicht wenigen Fällen sind auch die Preisunterschiede zwischen der Vollkasko und der Teilkasko spürbar geringer, als man erwartet.

Eine Empfehlung, für welche Versicherungsart man sich nun entscheiden sollte, kann man nicht abgeben. Grob kann man jedoch raten:
Eine Vollkaskoversicherung im Rahmen der Autoversicherung ist empfehlenswert für neuere Fahrzeuge während der ersten 5 Jahre. Es ist jedoch ratsam gewissenhaft zu prüfen, ob der bestehende Schadenfreiheitsrabatt nicht doch für die Weiterführung der Kaskoversicherung auch für einen längeren Zeitraum spricht. Beim Kauf eines Autos über Kredit ist in aller Regel eine Vollkaskoversicherung abzuschließen.